Warum ich Treibholz heiße …

Bekanntlich muss ein schöner Bootsname ein Frauenname sein, das ist schon seit Jahrhunderten so. Warum haben meine Eigentümer mich nicht einfach nach einer berühmten, schönen Frauengestalt benannt? Ich war lange sehr traurig, ja beleidigt und wollte unbedingt herausbekommen, warum ich nicht so einen schönen Namen trage, schließlich ist das in fast allen Kulturen so!

 

Zuerst dachte ich, dass ich so heiße, weil Holz das meist verwendete Baumaterial oberhalb meines Schwimmkörpers ist, oder weil meine Eigentümerfamilie Holz mag - sonst hätten sie sich kaum diesen Tisch angeschafft! Ich habe selbst ziemlich lange gebraucht, bis ich es mir aus den Gesprächen auf der Terrasse oder vor dem Kamin zusammenreimen konnte. Jetzt möchte ich Euch aber nicht länger warten lassen:

 

Meine Eigentümer sind passionierte Segler, chartern jedes Jahr eine Segelyacht, um damit Familienurlaub zu machen. Der Hausherr und die Kinder segeln zusätzlich Sportboote. Das sind die kleinen Flitzer, die hier bei mir vor der Terrasse immer vorbeibrausen. Da ich lieber auf den Wellen schaukle, verstehe ich die Sache mit der Geschwindigkeit nicht. Wozu sich so anstrengen? Ganz leicht auf dem Wasser schaukeln und die Aussicht auf den See genießen - das ist es doch: Entspannung pur, alle Sorgen vergessen, die Sonne und das Wasser fühlen – da bin ich ganz auf einer Wellenlänge mit meiner Hausherrin. 

 

Soviel ich überhört habe, träumt der Hausherr schon lange von einem ordentlichen Schiff, damit meint er eines mit Bootsschlüssel (das haben die kleinen Flitzer wohl nicht), auf welchem die ganze Familie schlafen kann. Als ich das hörte, wurde ich sehr stolz. Leider musste ich später lernen, dass er damit auf dem Meer fahren, oder wie ich befürchte eher rasen, möchte. Da hätte er sich einen „Dragonfly“ oder eine „Catana“ kaufen sollen! Stattdessen beschwert er sich nun ab und zu bei meiner Hausherrin, dass er nur ein Stück "Treibholz" hätte. Nun ihr könnt Euch vorstellen, wie es mir geht, wenn er so etwas erzählt. Natürlich treibe ich gerne auf dem Wasser wie ein Stück Treibholz! Aber muss man mich deshalb gleich so nennen?

 

Es hat lange gedauert, bis ich die Ironie in den Unterhaltungen "detektiert" habe. Ich höre nun heraus, dass er das Wort "Treibholz" sehr liebevoll betont. Die Hausherrin und die Kinder genießen ohnehin jeden Augenblick mit mir. Restlos überzeugt hat mich, dass er ab und zu meine vielen Fenster liebevoll mit einem Tuch streichelt und ich dann wieder richtig klar auf den See blicken kann.

 

Seitdem bin ich versöhnt mit meinem Namen. Schließlich treibe ich ja gern auf dem Wasser, nur Einsamkeit mag ich nicht. Die schönsten Tage sind die, welche ich mit lieben Gästen verbringen darf.

 

Euer "Hausboot Nr.5" oder mittlerweile gerne auch "Treibholz"

360 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden